Schlagwort: Liebe

© by Paramount

Enough Talk! #028.5 – Menschen machen’s Müttern madig (Feat. Nenad)

avatar Arne
Renoviert wie ein Tier...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Nenad Todorovic
Schreibt wie eine Schnecke...

Titelbild © by Paramount


In der 5. Episode des diesjährigen #horrorctober (mehr dazu hier) holen wir uns erstmalig einen aktuellen Film “ins Haus”. Darren Aronofsky, seines Zeichens die männliche Mutter aller modernen Psychothriller, hat mit mother! ein irrsinniges Werk abgeliefert, welches im Mainstreamkino der 10er Jahre seinesgleichen sucht. Arne und Nenad Todorovic vom Podcast Bildnachwirkung sind ähnlich begeistert und üben sich knapp zwei Stunden in Abfeiern, Deutung und Analyse eines fordernden, schwer zu greifenden Werkes.



Direktlink – © by Paramount
Weiterlesen

© by Edel Germany

Enough Talk! #025 – Tod eines Kaufman(n)s AKA Morbide Romantik im Schwurbel-Schwurbel-Land (Feat. Christian)

avatar Arne
Ist neurotisch...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Jens
Ist romantisch...
avatar Christian
Mag LA LA LAND...
Bitte flattern! Icon Bitte beschenken! Icon

Titelbild © by Edel Germany


Es wird neurotisch. Die Wolke des Sterbens schwebt über uns, Jens bekommt das Zucken seines Beines nicht mehr in den Griff, Arne hat arg mit pusteligen Hautausschlägen zu kämpfen – da liegt eine Therapie in Podcast-Form nah. Gesagt, getan, aber ohne Erfolg – die Erkenntnisse waren unbefriedigend, die Wahrheit fehlte. Doch wir wären nicht Enough Talk!, wenn wir uns nicht zu helfen wüssten – um den wirklich-wahren Kern des Podcasts zu erforschen, casten wir einen weiteren Darsteller und inszenieren die gleiche Sendung nochmal, jedoch mit einem tieferen Blick in die eigene Seele.

Die Besetzung ist perfekt: Christian Steiner (will zwar eigentlich über LALALAND und Superhelden reden, doch) hat Enough Talk! seit Anbeginn der Zeit beobachtet, würde also perfekt als Arne durchgehen, spielt aber dennoch sich selbst, da er Arne und Jens in Persona erlauben will, nach Jahren des Schmachtens endlich im brennenden Haus ihr Glück zu finden. Spoiler-Alert: Hat geklappt, das Knistern ist nicht bloß auf die Holzscheite im Kamin zurück zu führen. Ob die verkopfte Sitzung tatsächlich wahre Erkenntnisse über das Leben, die Welt und die Liebe (des Charlie Kaufman) bringt, muss das Auditorium entscheiden, denn uns ist in diesem Podcast im Podcast im Podcast primär eins klargeworden: “NEVER USE VOICEOVER” (in a podcast)

Und nun noch mal ganz unverschwurbelt: Viel Spaß mit unserer Sendung zum genialen SYNECDOCHE, NEW YORK und den weiteren Werken des ebenso genialen Filmemachers Charlie Kaufman. Geht doch



Direktlink – © by Edel Germany
Weiterlesen

© by Rapid Eye Movies

Enough Talk! #021 – Was wäre ein ehrlicher Perverser ohne die Liebe? (Feat. Daniel & Niels)

avatar Arne
Macht Fotos...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Daniel
Nutzt Scheren...
Bitte Credits spenden! Icon Bitte Flattern! Icon Bitte Beschenken! Icon
avatar Niels
Mag Vögel...
Bitte flattern... Icon

Titelbild © by Rapid Eye Movies


Hände zu Gebet, Fotoapparate raus, Wahnsinn auf 11 – LOVE EXPOSURE. Davon abgesehen, dass dieser Film sowieso lang überfällig war, Arne, Niels und Daniel gern sabbernd unter die Höschen japanischer Mädels glotzen und es nichts besinnlicheres als den festen Griff einer kranken Sekte um die eigene Seele gibt, hat diese Wahl aber sogar einen konkreten Anstoß: #followbruary heißt er. “Was’n das” fragt der geneigte Hörer, “nix für Perverse!” antworten wir geheimnisvoll. “Schade” denken diese dann, aber immerhin ist’s umsonst – fast wie die vielen Klamotten von Preisschild-Juji, die 50% off waren und sowieso geklaut.

Irgendwo zwischen Beichte und Wunder hat Daniel also, weil ein Follower auf Letterboxd Sono’s Werk feiert, erstmalig ganze vier Stunden lang gesündigt – Pater Arne und Padre Niels sind erzürnt über die daraus entstandenen Thesen, vergeben aber. Gott vergibt schließlich alles (zum Glück ist er nicht Django), verlangt aber Gegenleistung dafür – keine große Überraschung, doppelmoralig war Religion eben schon immer – die wir um Buße zu tun in Form von gleich zwei Podcasts zum Film erbringen. Ein kurzer im Spätfilm, indem ihr erfahrt worum es geht und warum die Kamera rockt, sowie den hier (den man als zweites hören sollte), indem wir über Gesellschaft, Religion, großes Drama, etc. sprechen, um dabei klar zu machen, dass am Film auch alles andere rockt.

Viel Spaß mit viel Geplapper zum einzig wahren Liebesepos!



Direktlink – © by Rapid Eye Movies
Weiterlesen