Schlagwort: Wahnsinn

© by Paramount

Enough Talk! #028.8 – Sei doch einfach ruhig, Trelkovsky! (Feat. Kamil)

avatar Arne
Hat die Nägel schön...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Kamil L.
Vermisst einen Zahn...

Titelbild © by Paramount


Der #horrorctober kocht, creept & slasht vor sich hin und wir bleiben am Ball – weil vor lauter Aufnahmen jedoch kein Platz mehr für langes Geschwafel bleibt, hier kurz und knapp, worum es dieses Mal geht – gemeinsam mit Kamil von den Archivtönen fragt Arne die Frage der Fragen: Wer ist Trelkovsky? Wir vermuten, dass der/die arme Mann/Frau das selbst nicht weiß, während er in einem Film über das Fremdsein, Identität, Nachbarschaft und ca. drölfzig weitere Themen fatalistisch seinem bösen Schicksal entgegen stolpert. Creepy und sehr gut, was die umstrittene Persönlichkeit Roman Polanski 1976 mit DER MIETER als Abschluss der Apartment-Trilogie ablieferte. Viel Spaß!



Direktlink – © by Paramount
Weiterlesen

© by Ascot Elite Home Entertainment

Enough Talk! #028.1 – Es schlabbert und glibbert im (#horr)O(r)ctober! (Feat. Patrick)

avatar Arne
Streckt die Tentakel aus...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Patrick
Badet im Glibberschleim...

Titelbild © by Ascot Elite Home Entertainment


#horrorctober the 5th Edition.

“House of Horrorctober” heißt der Spaß dieses Jahr und wieder stürzt sich ein Haufen verrückter Filmbegeisterter in die Tiefen des Horrorgenres und guckt im Laufe des grauen Monats je 13 Horrorfilme. Über diese wird dann gebloggt, getwittert und, wie es hier geschieht, auch gepodcastet bis das Blut spritzt. Und weil Gott am ersten Tag den Horror schuf (und es gut war), wollen wir euch Jüngern des Schleims und der Gedärme, die ihr schon so viele Opfer gebracht habt etwas zurück geben – der Plan ist, nicht wie letztes Jahr nur einen, sondern nun möglichst viele Podcasts mit möglichst vielen coolen Leuten aufzunehmen und raus zu ballern, um in der anderen Dimension ewiges Leben zu erlangen. #nuffsaid

Übrigens: Die Cinecouch hat mal wieder die Organisation übernommen und sammelt alle Beiträge und Teilnehmer incl. überfetten Gewinnen und derart heißem Scheiß.

Nun aber zum konkreten Inhalt dieser glibberigen Sabbel-Groteske. Endlich ist Patrick Lohmeier vom Bahnhofskino Podcast erstmalig zu Gast – würden sich nicht ständig weitere kompetente Gäste die Ehre geben, wäre ich fast verleitet zu sagen: “endlich gibt bei Enough Talk! mal irgendjemand seinen Senf zum Besten, der auch Ahnung hat wovon er spricht!”. Objekt der knackig-kurzen Unterhaltung ist der crowdgefundete kanadische Schmoddereffekt-Horror THE VOID. Kennt ihr nicht? Solltet ihr! Denn auch wenn wir hier einen Genrevertreter vorliegen haben, der überwiegend altbekanntes zu einem Patchwork zusammen schneidert, hat es das Resultat voller widerlicher Mutationen und irrer Momente es ziemlich in sich. Aber hört selbst. Viel Spaß!



Direktlink – © by Ascot Elite Home Entertainment
Weiterlesen

© by Rapid Eye Movies

Enough Talk! #021 – Was wäre ein ehrlicher Perverser ohne die Liebe? (Feat. Daniel & Niels)

avatar Arne
Macht Fotos...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Daniel
Nutzt Scheren...
Bitte Credits spenden! Icon Bitte Flattern! Icon Bitte Beschenken! Icon
avatar Niels
Mag Vögel...
Bitte flattern... Icon

Titelbild © by Rapid Eye Movies


Hände zu Gebet, Fotoapparate raus, Wahnsinn auf 11 – LOVE EXPOSURE. Davon abgesehen, dass dieser Film sowieso lang überfällig war, Arne, Niels und Daniel gern sabbernd unter die Höschen japanischer Mädels glotzen und es nichts besinnlicheres als den festen Griff einer kranken Sekte um die eigene Seele gibt, hat diese Wahl aber sogar einen konkreten Anstoß: #followbruary heißt er. “Was’n das” fragt der geneigte Hörer, “nix für Perverse!” antworten wir geheimnisvoll. “Schade” denken diese dann, aber immerhin ist’s umsonst – fast wie die vielen Klamotten von Preisschild-Juji, die 50% off waren und sowieso geklaut.

Irgendwo zwischen Beichte und Wunder hat Daniel also, weil ein Follower auf Letterboxd Sono’s Werk feiert, erstmalig ganze vier Stunden lang gesündigt – Pater Arne und Padre Niels sind erzürnt über die daraus entstandenen Thesen, vergeben aber. Gott vergibt schließlich alles (zum Glück ist er nicht Django), verlangt aber Gegenleistung dafür – keine große Überraschung, doppelmoralig war Religion eben schon immer – die wir um Buße zu tun in Form von gleich zwei Podcasts zum Film erbringen. Ein kurzer im Spätfilm, indem ihr erfahrt worum es geht und warum die Kamera rockt, sowie den hier (den man als zweites hören sollte), indem wir über Gesellschaft, Religion, großes Drama, etc. sprechen, um dabei klar zu machen, dass am Film auch alles andere rockt.

Viel Spaß mit viel Geplapper zum einzig wahren Liebesepos!



Direktlink – © by Rapid Eye Movies
Weiterlesen