Startseite » Sylvester Stallone

Schlagwort: Sylvester Stallone

© by Universum Film

ET049 - Urbane Gewaltexzesse mit Karl Urban (und Tamino Muth)

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Jens
avatar Tamino Muth Bitte Flattern! Icon

Titelbild © by Universum Film


Lange hat es gedauert, doch jetzt ist es so weit, die Zukunft ist da: Enough Talk! und Tamino reden über DREDD (2012) und JUDGE DREDD (1995). Also stellt den Podcatcher auf 0,1%ige Geschwindigkeit und genießt auf dem Flug aus dem 200. Stock unseren Megapodcast One. Viel Spaß, Rookies!



Direktlink – © by Universum Film
Weiterlesen

© by 20th Century Fox

ET027 - Ay'yo Paulie, ya kno' 'm box'n, c's I can't sing an' dance...

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar René

Titelbild © by 20th Century Fox


“Can’t sing’n’dance, ‘s why I’m box’n!”

“Ay, yo, Paulie, y’know!”

“Guy comin’ up tellin’ I got the fight. What I’m gon’ do? I’ma get my teeth kicked in. I’m a bum!”

“Women weaken legs, y’know? Why dont’cha make the meat?”

Ja, der große Poet dessen Munde solch denkwürdige Zeilen entsprangen sollte seit langem im Enough Talk! einer genauen Betrachtung unterzogen werden – Herzensprojekt, ya know? Gesagt getan und so gehen Arne und René gemeinsam den großen Mythen des abgeranzten Phillys der 70er nach: Hätte der gute Mann vielleicht doch lieber tanzen sollen? Sind Schildkröten die besseren Hunde? Und werden Steaks wirklich zarter, wenn man eine Weile auf ihnen rum kloppt?

Fragen über Fragen in einem gemütlichen Podcast zu einem sehr, sehr guten Film!



Direktlink – © by 20th Century Fox
Weiterlesen

© by Warner

ST003 - Creed (2016)

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne's Film-Wishlist Icon

Titelbild © by Warner


Es gab CREED in der Sneak-Preview.

Die ROCKY-Reihe liegt mir zwar nicht allzu fest am Herzen, jedoch konnte dieses Spin-Off mich dermaßen stark abholen, dass ich direkt nach dem Kinobesuch gar nicht in der Lage war einen geraden Satz raus zu kriegen. Drei Tage später, nachdem ich den Film bereits schriftlich habe Revue passieren lassen, sitze ich dann doch am Mikro, um den Subtext des Films, die tolle Verbindung von Neuem und Nostalgie, sowie die starke technische Umsetzung zu loben.

Geht ins Kino, mehr fällt mir nicht ein.

Weiterlesen