© by Koch Media
© by Koch Media

ET055 - Nur Kakerlaken können tiefer sinken

avatar Arne
Riecht nach Pestiziden...
Arne\\\'s Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne\\\'s Musik-Wishlist Icon Arne\'s Lese-Wishlist Icon Arne\'s Game-Wishlist Icon Arne\\\'s Film-Wishlist Icon
avatar Fabian
Verstört durch Kunsttherapie...
avatar Jens
Kocht Suppe um 2AM...

Titelbild © by Koch Media


Drei Kakerlaken haben sich im Keller eingefunden, um geheime Pläne zur Eroberung der Podcast-Elite zu schließen. Mit unlauteren Methoden, dabei aber von Grund auf sympathisch, ergaunern wir uns Hilfsarbeiten in den Studios der großen Player, ohne jemals vorher etwas mit Audio zu tun gehabt zu haben. Im Endeffekt steht uns nur unser arm(selig)er Geruch im Wege.

Viel Spaß mit unserem neuen Podcast, in dem es kurz um Streaming-Dienste aus der Hölle und lang um Bong Joon-ho‘s neusten Kracher PARASITE geht.



Direktlink – © by Koch Media


Timecodes der Sendung
00:00:00 Warmlabern mit Franchises und Konzernen aus der Hölle
00:20:00 Filmauswahl in schweren Zeiten
00:32:00 Willkommen bei ET zu PARASITE
00:36:00 Bong Joon-ho und das koreanische Kino
00:58:00 Inhalt des Films und direkt ein Fazit, denn wir…
01:06:00 …SPOILERN ab jetzt
01:07:00 Starke Eröffnung und impliziter Aufbau des Settings..
01:16:00 ..wie Hollywood es nicht mehr tut (#Kulturpessimismus)
01:22:00 Mitfiebern bei verbrecherischem Handeln und Bong’s Klassenkampf
01:43:00 Krasse Wendungen und irrsinnige Plot-Elemente
01:55:00 Armut/Reichtum und die nicht überwindbare Hürde dazwischen
02:13:00 Gedanken zum Ende-Ende


Zeugs aus der Sendung (Partner Links):

Und über diesen Amazon-Partnerlink (*) kommt ihr zur Amazon Startseite, wo ihr alle weiteren Filme, über die im Podcast gesprochen wurde (und natürlich auch jegliches weitere Produkt, das ihr haben wollt) suchen und kaufen könnt. Ihr zahlt nicht mehr als den regulären Amazon-Preis, aber für alles was ihr in den Warenkorb packt, nachdem ihr über unseren Link auf Amazon gelandet seid, bekommen wir einen kleinen Teil des Kaufpreises zur Refinanzierung unseres Podcasts ausgeschüttet. Win/Win, oder?!

Zusätzliche Info: Natürlich trackt Amazon über Cookies wo ihr her kommt, um den Kauf zuzuweisen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

4 comments

  1. Sultan-of- Swing says:

    Tolle Folge und schöne Interpretation des Ganzen.

    Spoiler:

    Den “Krieg” zwischen den beiden Haushälterinnen interpretiere ich etwas anders. Die machen keinen Klassenkampf, weil jeder dem anderen nichts gönnt. Sie erkennt in dem Moment, dass sie entlassen wurde, weil sie von den anderen reingelegt wurde und will sich rächen bzw. ihr unrechtmäßige Entllassung rückgängig machen, was absolut verständlich ist.

    Was virl erstaunlicher ist, dass die Famile Kim nie aus Ihrer Kellerwohnung rauskommt, obwohl sie vier Einkommen hat, was wohl auch ein Kommentar ist.

    Zum Ende: Wird es nicht deutlich gemacht, dass der Hauskauf ein Wunschdenken ist? Man zeigt doch direkt vor dem Abspann, dass der Junge Pizzakarten aufhängt.

    Der versteckte Keller: Die alte Haushälterin erklärt ja den Sinn des Kellers, den Sie meiner Meinung nicht ganz durchblickt hat. Warum sollten die Schalter für die Treppenlampen in einem versteckten Keller installiert werden? Es war vom Architekten anscheinend so angedacht, dass er einen Angestellten hat, der die Aufgabe eines Sensors hat, was sehr perfide ist.

    • Danke Dir!

      Beim Krieg haben wir/ich vielleicht auch zu viel sozialen Kommentar rein interpretiert. Das Festsitzen im Keller werte ich aber definitiv als selbigen.

      Zum Ende: Ich finde auch, dass das deutlich gemacht wird und wir klar seine Phantasie sehen. Ein wenig wie rangeklatschter Epilog wirkte es dennoch.

      Und die Beobachtung zum Keller ist wunderbar. Harmoniert total mit den generellen Gedanken zur sozialen Ungleichheit im Film.

  2. Sultan-of- Swing says:

    Ich denke, man kann nicht zu viel hineininterpretieren ;-).

    Wollte eure Sichtweise auf keinen Fall schmälern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.