Enough Talk! #005 – Aufgerundete Wohnwagen

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar René

Da es ab und an (besonders in Firefox) Probleme gibt, hier noch ein alternativer Player:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Dieses mal haben wir uns nicht lumpen lassen – BÄM, KABOOM, ZAP – und nur knapp eine Woche nach der vierten Episode direkt die fünfte aufgenommen. Wenn das keine 1- in Kontinuität gibt, wissen wir auch nicht weiter..

Da wir vor lauter Eifer die Aufnahme in den einzig möglichen, lediglich t = x-2h langen Zeit-Slot pressen mussten, unsere übliche Podcast-Produktionszeit (inklusive Film gucken) jedoch bei x liegt, gibt es dieses mal etwas konzeptuell anderes:

Trailer-Talk und ein Bisschen Serien-Round Up

Wir albern zunächst ein wenig herum (zum warm werden, quasi), überzeugen durch hoch-musikalische, an die Themen angelehnte Räusper-Gesänge und diskutieren dann ausführlich über die drei großen Trailer- bzw. Teaser-Releases der letzten Woche (STAR WARS EP. VII, TERMINATOR: GENISYS und JURASSIC WORLD ).

Im anschließenden “was haben wir denn so gesehen”-Round Up sorgt René mit der schwachsinnigsten Origin-Story aller Zeiten (zu finden in der 2014er TURTLES-Verfilmung) für Freude und jeder von uns stellt noch eine liebgewonnene TV-Serie vor (nämlich COMMUNITY und GOTHAM).


Wer sie verpasst hat (sofern das möglich ist), kann hier die Trailer gucken.

Wohl bekommt’s!


Trailer © by Disney


Trailer © by Paramount


Trailer © by Universal Pictures


Sämtliche in dieser Episode erwähnten Filme findet ihr in unserem Store.


Timecodes der Sendung:

00:00:00 Alberne Aufwärmung
00:02:51 Was machen wir hier heute eigentlich?
00:04:37 Wir sprechen über den STAR WARS – EP. VII Teaser
00:11:38 Kulissen VS CGI – baut doch bitte was zu bauen geht!
00:16:24 Weiter mit dem STAR WARS Teaser…
00:29:24 Überleitung zum TERMINATOR: GENISYS Trailer
00:39:24 Phänomenale Überleitung zum JURASSIC WORLD Trailer
00:47:20 Exkurs zu Materialschlachten und MAN OF STEEL
00:51:45 Round Up, Teil 1: TURTLES (2014)
01:04:01 Die schwachsinnigste Origin-Story, EVER!
01:09:16 Warum gucken wir eigentlich soviel generischen Mist?
01:11:34 Round Up, Teil 2: COMMUNITY (2009-heute)
01:33:20 Exkurs zu DR. WHO (unbekannterweise)
01:41:34 Round Up, Teil 3: GOTHAM (2014)
02:05:10 DC-Film-Universum?
02:09:55 Danke und Bye Bye!

5 comments

  1. AAAAAAAAALSO: Doctor WHO – to begin with – ist der letzte der Timelords, einer uralten und unglaublich mächtigen Spezies, die aber im großen Zeitkrieg gegen die Daleks komplett vernichtet wurde, bis auf den Doctor. Der Doctor ist je nach Staffel zwischen 800 und 1400 (glaube ich) Jahren alt und reist in seinem Zeitschiff TARDIS durch Raum und Zeit. Die TARDIS konnte sich ursprünglich perfekt tarnen, allerdings ging der Mechanismus in den 60ern auf der Erde kaputt, weshalb sie seitdem als Notrufzelle erscheint. Das führt zum schönen Running-Gag, dass die Tardis “bigger on the inside” ist.

    Doctor Who ist unbedingt empfehlenswert, da es eine Mischung aus Indiana Jones, Star Trek, Kinderfilm, Epos, Mystery, Commedy und Drama ist und sowieso unbeschreiblich. Es gibt zwei Punkte, an denen man gut einsteigen kann: Entweder 2005, da wurde die Serie relauncht nach 15 Jahren Pause mit Christopher Ecclestone als Doctor. Der Doctor hat die Fähigkeit sich zu regenerieren, wenn er tödlich verwundet ist, was dann mit einem neuen Aussehen einhergeht.

    Den Einstieg in die erste Staffel “New Who” empfehle ich, aber man braucht ein bisschen Sitzfleisch, weil in den ersten beiden Staffeln das Budget noch sehr klein war, wodurch das ganze doch sehr trashig ist. Trash ist bei Doctor Who allerdings gewollt, so wird bewusst das Design der 60er beibehalten und die Daleks, die absoluten Über-Villains, sehen aus wie rollende Mülltonnen und ein Interface ist unfraglich ein Klostopfer während ihre Waffe ein Schneebesen ist. Wenn ihr 2005 einsteigt, werdet ihr damit belohnt, dass ihr viele lange Erzählstränge verstehen werdet, die oft viele Staffeln später erst wieder aufgegriffen werden.

    Wenn euch das aber doch zu anstrengend ist, dann steigt mit Matt Smith als Doctor ein (ich glaube Staffel 5, New Who), Ihr verpasst dann zwar den großartigen David Tennant, den besten Doctor aller Zeiten (lasst euch da nichts anderes einreden!!!!). Aber damals wechselte auch der Show Runner und Steven Moffat, der auch Sherlock macht, übernahm das Ruder und die ganze Serie wird dynamischer und zugänglicher.

    Zu Community: Sehr geile Serie und leider nicht so erfolgreich, wie Arne glaubt. Die Serie lief auf CBS und hatte nie so geile Einschaltquoten trotz der anhaltend guten Kritiken und der großen Fan-Base. Nach der zweiten Staffel wurde sie auf den Freitagabend verschoben, was in Amerika quasi ein Dolchstoß ist, als die Quote erwartungsgemäß weiter sank, wurde das zum Anlass genommen, den Show Runner Dan Harmon zu feuern (Unter anderem wegen der Apocalypse-Now-Folge, die von CBS als viel zu “Meta” kritisiert wurde). Unbedingt hörenswert ist Dan Harmons Podcast “Harmontown”, eine Aufzeichnung seiner Stand-Up-Comedy-Show nach seinem Rauswurf in der er sehr viel über Community spricht. In Staffel 4 musste dann Chevy Chase gehen wegen rassistischer Beleidigung von Donald Glover (Troy), daher fehlt er auch schon in manchen Folgen von Staffel 4. Dafür holte CBS Dan Harmon zurück, da auch sie bemerkten, dass das Niveau abgefallen war. In Staffel 5 stieg dann leider auch Donald Glover aus und CBS cancelte die Serie endgültig. Nach dem von Arne erwähnten Aufschrei #sixseasonsandamovie und #darkesttimeline (Running Gags aus der Serie) fand die Serie jetzt bei Hulu ein neues Zuhause für die finale Staffel. Ich hoffe sehr, dass auch noch der Film gedreht wird, das wird aber sehr schwer zu finanzieren sein…

    Ich glaube, an meinem Roman könnt ihr sehen, wieviel Spaß eure Folge mir mal wieder macht (stecke noch mitten drin). Man hört sich

    • Auch von mir nochmal danke für die ausführlichen Infos! Klingt wie etwas, was mir fabelhaft gefallen könnte Aber wenn dann richtig, demnach würde ich schon zum Relaunch einsteigen. Low-Budget und gewollter Trash-Charme? Ist doch Super!

      Zu COMMUNITY:
      Dann war das verschieben auf Freitag wohl bei mir fälschlicherweise als “kurzzeitig abgesetzt“ hängen geblieben. Jetzt wo du es sagst, fällt mir auch auf, dass in der eh schon kürzeren vierten Staffel, ab und zu Pierce fehlte. Ohne Troy geht aber irgendwie nicht da fehlt doch was. S5 ist auf den von mir genutzten Portalen eh noch nicht verfügbar, aber wenn die S6 kommt, mache ich die Serie dann mal komplett!

      Cool, dass dir unsere Sendungen Freude machen, dass freut mich nämlich ebenso!

  2. Ich schon wiederr^^(Habe weitergehört): Seit Steven Moffat ist Doctor Who in Amerika unglaublich erfolgreich, was bei den alten Fans zähneknirschend betrachtet wird, da das dazu führt, dass zusehends mehr Fan-Service für die Amerikaner betrieben wird. Ich melde mich dann in zehn Minuten wieder…

    • rene@enough_talk says:

      Hi Privatansprache,

      der monatliche Nerd-Preis in Sachen Doctor-Who-Expertise geht an dich! Vielen Dank für diese umfassende und neugierig machende Einführung. Wir werden uns mal zeitnah in die Welt der Mülltonnen und Klostopfer begeben, sei dir dessen sicher…

      Es freut uns sehr, dass unsere (gesprochenen) Romane wiederum dir so gut gefallen. Unser Nerdherz geht auf, wenn wir merken, dass andere das auch tun!

      Apropos: Heute geht unsere neueste Folge online. Es geht um Schleim, Monster, Weltall und DIE weibliche Heldenfigur…

      Zurückgehört

Kommentar verfassen