Diverse Talk! #009 – Von Robotern und Göttern (Feat. Spätfilm)

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Daniel Bitte Credits spenden! Icon Bitte Flattern! Icon Bitte Beschenken! Icon
avatar Paula Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Is it weird, that I’m dating an OS?

Aller guten Dinge sind drei. Das Podcast-Triple-Feature zu Spike Jonze‘s wundervoller Nah-Zukunftsvision HER von 2014 nahm im Spätfilm #65 mit tatkräftiger Unterstützung von Christian Steiner seinen Anfang. Die Beleuchtung des Films unter Gesichtspunkten der Liebe stand im Fokus. Erstes Drittel um. Seitenwechsel. Weiter ging es in der Second Unit #183, wo Daniel gastierte, um auszuloten, ob HER eigentlich Utopie, Dystopie, oder beides ist. Ihr seht, das Werk gibt einiges an Gesprächsstoff her. Nun, wo diese zwei langen Diskussionen langsam verdaut (und HER hoffentlich bei sämtlichen Hörern nachgeholt oder aufgefrischt) sein sollten, geht es in die finale Runde.

Paula und Daniel sind hier im Diverse Talk! zu Gast, der dritte Sprecher wurde durch Algorithmen neu programmiert, heißt nun Arne und die Drei kommen zusammen, um die Rolle des künstlichen Menschen in HER und überhaupt in der Geschichte des Kinos zu hinterfragen. Das ähnelt zwar vom Ansatz dem Enough Talk! #010 zur künstlichen Intelligenz – vor allem weil wir natürlich ständig EX MACHINA referenzieren – doch seitdem haben alle mindestens ein Firmware-Upgrade, wenn nicht neuen Lern-Code implementiert bekommen und neue Gesichter in der Diskussion fördern natürlich auch neuer Meinungen zu Tage. Neben klassischen K.I.-Fragen kommen so auch reichlich spannende Fakten zum menschlichen Selbstbild, der Wahrnehmung des Lebens und den Beweggründen der “Schöpfer” auf den Tisch.

Lasst es euch schmecken



Direktlink – © by Warner Home Video


Weiterführende Links


Timecodes der Sendung
00:00:00 Leib und Seele dieses Podcasts (aka Begrüßung)
00:05:10 Was ist HER?
00:08:00 Braucht man einen Körper zum Leben, zum Lieben, zum Fühlen?
00:16:00 Daniel’s philosophischer Exkurs zum Geist in der Maschine (incl. Weinglaszerstörung)
00:32:00 Selbstwahrnehmung, Summe der Teile & Privatsprache
00:44:00 Ist K.I. uns überlegen, also im Konflikt mit dem Menschen?
00:50:00 Funktion künstlicher Menschen in griechischen Mythen, im Kino und in HER?
01:01:00 Wen oder was kann man lieben? Und wie?
01:07:00 Gedankenexperiment: Wie viel muss man zur Entmenschlichung wegnehmen?
01:12:00 Die Zeitreise beginnt mit METROPOLIS (1927)
01:18:15 Schöpfung in FRANKENSTEIN (1931)
01:23:30 Verlust in SOLARIS (1972)
01:31:15 Salonfähigkeit in STAR WARS (1977)
01:36:30 Fehlerhaftigkeit in ALIEN (1979)
01:42:00 Empathie in BLADE RUNNER (1982)
01:51:30 Zerstörung in TERMINATOR (1984)
01:53:30 Überzeichnung in ROBOCOP (1987)
01:59:15 Pinocchio in STAR TREK TNG (ab 1987)
02:02:15 Trans-Humanismus in GHOST IN THE SHELL (1995)
02:05:50 Klonen in GATTACA (1997)
02:10:15 Rebellion in MATRIX (1999)
02:18:15 Inhaltliches Tumbleweed in A.I. (2001), I, ROBOT (2004) und CHAPPIE (2015)
02:23:00 Tests in EX MACHINA (2015)
02:30:00 Rausplaudern mit Science-Fiction und Plugging


Film(e) kaufen:

Und über dieses Amazon-Widget könnt ihr alle weiteren Filme, über die im Podcast gesprochen wurde (und natürlich auch jeden anderen, den ihr haben wollt) suchen. Wenn ihr dann etwas kauft, habt ihr frische BDs & DVDs und wir bekommen einen kleinen Teil des Kaufpreises gut geschrieben, um unsere Server zu bezahlen, ohne dass es für euch mehr kostet. Win/Win, oder?

Nichts zu sehen? Dann müsst ihrem eurem Ad-blocker erlauben, Ads von dieser Seite anzuzeigen.


Der Audio-Platzhalter, welcher im Podcast Schnitte markiert, stammt aus CONAN, DER ZERSTÖRER (Amazon Partner Link). Das Copyright liegt bei 20th Century Fox.

Kommentar verfassen