Startseite » ET028.10 - Wir floaten mit der Krimschiederei

© by Warner
© by Warner

ET028.10 - Wir floaten mit der Krimschiederei

avatar Arne
Kriecht aus dem Gulli...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Fabian
Kriecht aus Bildern...
avatar Jens
Kriecht aus Dia-Projektionen...

Titelbild © by Warner


Der #horrorctober beginnt zu zermürben – statt zu Podcasten spielen wir als Geist verkleidet Okullele und floaten mit der Krimschiederei. Nachdem wir dann doch die Kurve zum eigentlichen Thema kriegen, geht es um den Film, der für eine ganze Woche der Hype der Stunde war. IT (2017), der nicht schlecht ist, uns aber auch nicht zu Begeisterungsstürmen motiviert, da es an einigen Ecken und Enden, speziell was den Horror betrifft, hapert.



Direktlink – © by Warner


Timecodes der Sendung
00:00:00 Enough Talk’scher Anfangs-Bullshit
00:03:00 Versuch der Anmoderation die erste
00:09:00 2. Anmoderation, welcome, es geht um IT (2017)
00:11:00 Der Hype und Faby’s/Jens’ Erwartungen
00:18:00 Der alte ES (1990) und das Buch
00:23:00 Vermeidung von Hektik durch serielle Umsetzung?
00:32:00 Arne’s Erwartungen und erste Einschätzung
00:37:00 Charakterisierung der Kids & Coming-of-Age
00:42:00 Pennywise-Konfrontationen in 1. Hälfte
00:51:00 BROILER-ALERT zu einzelnen Horror-Szenen
01:00:00 Es muss im Horror etwas auf dem Spiel stehen!
01:04:00 Die Aggro-Bullies
01:09:00 Die Stadt als Protagonist
01:15:00 Das Finale fanden wir durchwachsen
01:23:00 Vergessenswerter Score und Sound
01:28:00 Fazit und raus


Mehr #horrorctober bei Enough Talk!


Zeugs aus der Sendung kaufen, um uns zu unterstützen:

Und über dieses Amazon-Widget könnt ihr all den weiteren Kram, über den im Podcast gesprochen wurde suchen. Wenn ihr dann etwas kauft, habt ihr frische BDs & DVDs und wir bekommen einen kleinen Teil des Kaufpreises gut geschrieben, um unsere Server zu bezahlen, ohne dass es für euch mehr kostet. Win/Win, oder?

2 comments

  1. Lydia says:

    Den alten IT kann man ja heute echt nicht mehr kucken. Da war das Remake ausnahmsweise mal ’ne gute Idee. Auch recht gelungen, wie ich finde. Vor allem optisch hat der sich einen schönen Stil zugelegt.
    Ihr habt natürlich Recht, dass man den Klown gleich am Anfang so konkret gezeigt hat, war kein cleverer Schachzug. Da hätte es an vielen Ecken und Enden noch um einiges subtiler zugehen können. Gerade auch bei den Ängsten der Kids ist er immer sehr direkt damit umgegangen, anstatt ein bisschen mehr mit Symbolik zu arbeiten. So wie diese Badszene bei dem Mädel – da musste man etwas um die Ecke denken. Fand ich besser.
    Aber insgesamt, hat der das so gut gemacht, dass ich auf den zweiten Teil gespannt bin, wenn die dann alle erwachsen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.