Schlagwort: Moral

ET058 - Niemand darf in meine Wohnung!

avatar Arne
Schlägt Hämmer...
Arne\\\'s Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne\\\'s Musik-Wishlist Icon Arne\'s Lese-Wishlist Icon Arne\'s Game-Wishlist Icon Arne\\\'s Film-Wishlist Icon
avatar Fabian
Wirft Fernseher...
avatar Jens
Schießt Flinten...
avatar René
Frisst Würste...

Titelbild © by Pierrot Le Fou


Im neuen Podcast stellen wir einen neuen, pikanten Rekord auf. Satte 100 Minuten quatschen wir uns warm, faseln von Netflix-Serien wie WITCHER und allerlei Games, liefern ein mini-Review zu Scorsese‘s monumentalem Spätwerk THE IRISHMAN, widmen uns weniger bekannten Studio Ghibli Filmen wie ARRIETY oder DIE CHRONIKEN VON ERDSEE (Fabi hat übrigens das Buch gelesen) und René liefert eine improvisierte Top 3 für 2019 nach, bevor wir dann tatsächlich zum Main-Event kommen…

Unserer Review des russischen Festival-Hits WHY DON’T YOU JUST DIE?, dem Langfilm-Debut des Nanostrukturwissenschaftlers (ja, ihr lest richtig) Kirill Sokolov. Der Film ist ein irrer Mix zahlreicher popkultureller Einflüsse, verdammt blutig, noch makaberer und macht richtig Laune, weil das alles mit viel Humor erzählt und fein in Szene gesetzt ist.

Falls ihr euch jetzt denkt: “Is ja jut, was ihr da wieder für obskuren Kram raussucht, aber wo zum Teufel soll man das gucken?”, können wir euch beruhigen. Am 27. März erscheint er als Mediabook, BD, DVD und Download bei Pierrot Le Fou. Und an die hauen wir gleich ein doppeltes Enough Talk!’sches “Fättes Märci” raus, denn zum einen haben sie uns ermöglicht das splatterige Kammerspiel vorab zu sehen und zum anderen haben sie auch noch zwei DVDs für ein Gewinnspiel gesponsert.

Um eine der zwei Discs zu gewinnen, beantwortet einfach die Frage aus dem Review bis Freitag den 3. April, 23:59 Uhr hier in den Kommentaren. Das Los entscheidet. Und natürlich auch, wer René 100 Euro überwiesen hat…


Update 8. April: Gewinnspiel beendet. Gewonnen haben Max und Christiane, die als erstes und drittes kommentiert haben

Ausgangslage.

Setup des Zufallsgenerators
Setup des Zufallsgenerators

Ergebnis.

Ergebnis des Zufallsgenerators
Ergebnis des Zufallsgenerators


Direktlink – © by Pierrot Le Fou
Weiterlesen

© by VZ-Handelsgesellschaft mbH

ET028.2 - Mit Körpersaft verschmierte Edelstoffe (Feat. Niels)

avatar Arne
Lasziv in Seide...
Arne\\\'s Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne\\\'s Musik-Wishlist Icon Arne\'s Lese-Wishlist Icon Arne\'s Game-Wishlist Icon Arne\\\'s Film-Wishlist Icon
avatar Niels Owesen
Blutend im Antiquariat...
Bitte flattern... Icon

Titelbild © by VZ-Handelsgesellschaft mbH


Whuuuuuat?! Da ist ja bereits der zweite Podcast zum #horrorctober, Enough Talk! stellt neue Rekorde auf! Die wichtigen Infos zur Aktion habt ihr ja bereits – avoid redundance, stand beim letzten Mal schon alles drin – also müsst ihr eigentlich nur wissen, dass Niels Owesen von der CineCouch mal wieder das tat, was er am besten kann – sich die Rosinen rauspicken – und im Resultat in dieser Sendung gastierte, um mit Arne ein Weilchen über den Stil des Giallos, Neonlicht und BLUTIGE SEIDE aka BLOOD AND BLACK LACE von Mario Bava zu plaudern. Viel Spaß mit grobschlächtig zusammengeschusterten Plotlines in erhabener Inszenierung.



Direktlink – © by VZ-Handelsgesellschaft mbH
Weiterlesen

© by Ascot Elite Home Entertainment

ET003 - Eine Zugfahrt durch den Schnee

avatar Arne
Schnüffelt Sprengstoff...
Arne\\\'s Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne\\\'s Musik-Wishlist Icon Arne\'s Lese-Wishlist Icon Arne\'s Game-Wishlist Icon Arne\\\'s Film-Wishlist Icon
avatar René
Futtert Schleimfraß...

Titelbild © by Ascot Elite Home Entertainment


Choo, Chooooo!

Bitte einsteigen, bitte einsteigen. Die Türen schließen selbsttätig. Wir bitten um Vorsicht bei der Abfahrt und wünschen ihnen eine angenehme Reise.

Was tun, wenn sich im Zuge einer groß angelegten Geo-Engineering-Offensive mal wieder Murphy’s Law als gültig erweist und statt moderaten Temperaturen die nächste Eiszeit anklopft? Ist doch klar: Einen Zug bauen, den Rest der Menschheit rein laden und die nächsten unendlich Jahre fröhlich im Kreis fahren. Logisch, oder?

Wie dieses Szenario ablaufen könnte, hat der koreanische Top-Regisseur Bong Joon-ho in seinem abgedrehten US- (bzw. englischsprachigen) Debut SNOWPIERCER ausgelotet. Mit von der Partie sind Chris Evans als Revoluzzer Curtis, dem der drogensüchtige Konstrukteur Song Kang-ho tatkräftig unter die Arme greift. Auf ihrem Weg durch den Zug müssen sie sich vor allem mit der wunderhübschen Tilda Swinton als Kanzlerin herum plagen. Weitere wichtige Figuren werden von John Hurt, Ed Harris und Jamie Bell verkörpert.

Wir versuchen Bong zunächst stilistisch ein wenig einzuschätzen und sprechen dann ausführlich über die vielen enthaltenen Themen des Films – allem voran die starke Gesellschaftskritik, Fragen der Moral und des Machtmissbrauchs – sowie die gelungene audiovisuelle Umsetzung.


Nachtrag zum Vergleich zu den Hunger Games/Tribute von Panem:

  • Panem ist natürlich NICHT die Hauptstadt der dargestellten Nation, sondern das Kapitol. Panem ist der Name der gesamten Nation, bestehend aus den 13 Distrikten…

Disclaimer: Der Film kann am besten überraschen, wenn man völlig unwissend an ihn heran geht. Wer trotzdem einen Trailer schauen möchte, soll also nicht sagen, wir hätten nicht gewarnt:

Trailer © by Ascot Elite


Timecodes der Sendung:

00:00:00 Begrüßung und Dankesgedöns
00:04:27 Vorverständnis zum Film
00:08:15 Erfahrungen mit dem Südkoreanischen Film
00:11:37 Internationale Kooperationen bei der Filmproduktion
00:14:54 US-Debuts koreanischer Regisseure
00:20:04 Facts und Filmografie des Bong Joon-Ho
00:24:22 Qualitäten von THE HOST
00:28:49 Noch ein paar Worte zu MOTHER
00:31:51 Cast von SNOWPIERCER
00:35:53 Abschweifung zu THIRST, Dystopie und Post-Apokalypse
00:40:05 Weiter mit dem Cast
00:42:55 Ästhetik des Zug-Interieurs. Zug? Worum geht es in dem Film eigentlich?
00:48:55 Irre Prämisse – kaufen oder kotzen
00:50:51 Totalitäre Gesellschaft im Zug
00:53:33 Videogame-artige Geradlinigkeit auf dem Weg durch den Zug
00:59:12 Gedanken zum Miteinander des Menschen
01:03:13 “Grund” für das Bestehen einer unterdrückten Klasse
01:09:06 Ein Leben wie im Mittelalter – Religion und Propaganda
01:12:02 Ist Wilford Gott, oder eher Noah?
01:14:54 Drastik und Überzeichnung im Film
01:16:52 Erste Gedanken zur Moral…
01:19:56 …aber erstmal genauere Betrachtung der Actionszenen…
01:25:42 …und der straighten Ego-Perspektive der Erzählung
01:27:35 Nun wirklich zur Moral!
01:33:17 Schuld als Figurenmotivation
01:35:06 Der süße Duft der Macht
01:39:30 Sozialismus als Alternative?
01:44:43 Zurück zu SNOWPIERCER…
01:45:47 …und TRANSFORMERS!
01:46:30 Gezielte Budget-Nutzung bei den Effekten
01:53:02 Umgang mit Farben und dem Raumkonzept des Zuges
01:57:04 Sprache in Filmen
02:01:07 Indoktrinierte gesellschaftliche Verachtung
02:04:11 Wir haben unser Ziel erreicht – Enough Talk! wünscht Ihnen einen schönen Tag.


Zeugs aus der Sendung kaufen, um uns zu unterstützen:

Und über diesen Amazon-Partnerlink (*) kommt ihr zu Amazon, wo ihr alle weiteren Filme, über die im Podcast gesprochen wurde (und natürlich auch jegliches weitere Produkt, das ihr haben wollt) suchen und kaufen könnt. Ihr zahlt nicht mehr als den regulären Amazon-Preis, aber für alles was ihr in den Warenkorb packt, nachdem ihr über unseren Link auf Amazon gelandet seid, bekommen wir einen kleinen Teil des Kaufpreises zur Refinanzierung unseres Podcasts ausgeschüttet. Win/Win, oder?!

Zusätzliche Info: Natürlich trackt Amazon über Cookies wo ihr her kommt, um den Kauf zuzuweisen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.