Schlagwort: Deutschland

© by Sony Pictures Home Entertainment

Enough Talk! #028.12 – Berlin, Berlin, gefangen in Berlin!

avatar Arne
Chillt im Massagesessel...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Jens
Schließt die Tür ab...

Titelbild © by Sony Pictures Home Entertainment


Der #Horrorctober neigt sich dem Ende und in der 12. Episode nehmen wir uns einem australischen Filmchen mit deutscher Beteiligung an, welches dieses Jahr auf den FFF Nights lief – BERLIN SYNDROME, eine Mischung aus Abduction-Horror und Psychodrama ging für Jens nicht so recht, für Arne aber ganz gut auf. Um zu ergründen warum, hängen wir auch noch eine kleine Diskussion unserer persönlichen Definitionen des Begriffes Horror hinten dran.

Falls das der letzte #horrorctober-Cast für dieses Jahr war, danken wir für euren support und hoffen es hat gefallen.



Direktlink – © by Sony Pictures Home Entertainment
Weiterlesen

© by Kevin Kopacka

Enough Talk! #028.9 – Im selbstgemachten Neonlicht (Feat. Kevin Kopacka)

avatar Arne
Sonnt sich im Neonlicht...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Kevin Kopacka
Ermittelt in Träumen...

Titelbild © by Kevin Kopacka


Im neunten Podcast zum #horrorctober ist Multitalent Kevin Kopacka zu Gast – Musikproduzent, Maler, Regisseur, Cutter, Autor und netter Mensch, sind nur einige der Jobs, die er mit links erfüllt – und plaudert mit Arne eine Stunde gemütlich über seine Werke HADES, TLMEA und DYLAN, über den anstehenden Langfilm HAGER, sowie über Horror, fehlende Akzeptanz für deutsches in Deutschland, Anticon-Rap und mehr. Schaut seine Filme (s.u.) und habt Spaß mit der Sendung!

Weiterlesen

© by Alamode Film

Diverse Talk! #012 – Manager sind auch nur Wölfe (Feat. Jan)

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Jacker bei Flattr Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Jan Peschel Flattr Icon

Guten Tag, oder auch: “Halt deine Fresse!”

Im aktuellen Podcast ist Jan von der Cinecouch zu Gast – seines Zeichens (von Arne skrupellos zum) Spezialist(en) für deutsches Kino (ernannt). Gemeinsam ergründen wir unsere dunkle Seite, finden (weil wir so nett und reinlich sind) jedoch nichts und widmen uns daher selbiger von Urs Blank, Protagonist der Romanverfilmung DIE DUNKLE SEITE DES MONDES. Dort werden wir fündig.

Dabei geht es (etwa 50 min lang spoilerfrei, dann All-In) um den Spagat zwischen Genrefilm und Drama, inszenatorische Startschwierigkeiten, die trotzdem in einem guten Film münden und vor allem Subtexte zur Entmenschlichung der Finanz- und Management-Welt. Viel Gehalt in diesem Film, weswegen wir beide versuchen zum Anschauen zu motivieren. Zum Schluss gönnen wir unserer Diskussion noch einen kleinen Abstecher in Richtung deutsch(sprachig)es Genrekino, feiern Exemplare wie ICH SEH, ICH SEH (den wir auch schon gemeinsam besprochen haben) oder DER NACHTMAHR (den Arne jüngst in höchsten Tönen lobte) und versuchen auch hier neugierig zu machen.

Viel Spaß damit!



Direktlink – © by Alamode Film
Weiterlesen