Schlagwort: Creepiness

© by Tiberius Film

ET038 - Hecke, Laube, Genrezwerg #1 - Virales Ravioli-Prepping mit Lilienduft

avatar Arne
Malt Lilien auf Lockscreens...
Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Jens
Quetscht Ravioli aus Dosen...

Titelbild © by Tiberius Film


“Ey, warum wird sowas eigentlich nicht in Deutschland gedreht?” fragten sie. “Ey, das ist doch voll lächerlich, wenn Deutsche solche Filme machen!” sagten sie. “Ey, geile Filme kommen eh nur aus den USA!” motzten sie.

Tut uns Leid, liebe Haters, aber ihr liegt falsch! Sehr sogar, denn wenn es ein Problem in der deutschen Filmlandschaft gibt, dann dass mutige Produktionen nicht finanziert, nicht gefördert und erst recht nicht respektvoll anerkannt werden – nicht, dass es an fähigem Personal fehlen täte, das in der Lage wäre, diese auf die Leinwand zu bringen.

Das Deutsche Genrekino ist weder zahlreich vertreten noch populär, aber wir finden es hat eine Menge Potential. Genau genommen ist es (einem Teil von) uns schon länger eine Herzensangelegenheit und deswegen nimmt der Enough Talk! nun verstärkt seinen BildungsBerieselungs-Auftrag wahr und erkundet für euch die Tiefen des deutschen Horror-, Sci-Fi-, oder Psychofilms. Ach, den gibt es wirklich? Wo denn? Gute Frage, als Anlaufstelle empfehlen wir die Seite Genrefilm.net, die uns auch in der Sendung (mit diesem Artikel von Huan Vu) gute Dienste bei der anfänglichen Definition dessen erwies, was eigentlich Genre und Genrefilm bedeutet.

Ganz so einfach einzugrenzen ist dies gar nicht, aber dennoch gelingt es uns ein paar Kriterien zu übernehmen, auf die wir in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren die besprochenen Filme dieser Reihe abklopfen wollen. Den Anfang bildet der frisch für das Heimkino erschienene LOCKDOWN von Bogdana Vera Lorenz (welcher kurioserweise mal durch den Titelzusatz DIE STUNDE NULL “geschmückt” wird und an anderer Stelle plötzlich TÖDLICHES ERWACHEN heißt).

Die Parallelen zu 10 CLOVERFIELD LANE sind zwar nicht zu übersehen, aber dennoch (oder vielleicht besonders deshalb) gibt der Film uns viel Gesprächsstoff. Hört rinn!



Direktlink – © by Tiberius Film
Weiterlesen

© by Capelight Pictures

ET015 - Türkische Aliens Transformieren Sich

avatar René
avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Fabian

Weil wir dachten, dass die Craft (Materie)… Kunst… mit uns ist, wollten wir dieses Mal sogar mehr, als nur einen Film besprechen. “Round Up” von gesehenen und gespielten Sachen – Bäääm (das war die Bazooka). Wir sind allerdings, ganz im Gegenteil zu TATORT-Kommissar Tschiller, der mal so hart nonstop-Action abfeiert, dass er nun sogar OFF DUTY ist, zu schwach und klein, um diesen Plan durchzuziehen. Die restlichen geplanten 6 Filme und Serien wurden von fiesen Russen entführt und haben eine Bombe in den Bauch eingenäht bekommen. Ob Böhmermann uns rettet?

Hoffentlich, ansonsten war es der letzte Podcast, in dem wir stilecht bereits bei der Begrüßung abschweifen, dann aber die Kurve kriegen, um erstmal noch in Character zu bleiben und (ausgehend von TRANSFORMERS) feste auf Michael Bay herum zu prügeln. Als das Thema durch ist, stellt Fabian das Space-Survival-Game ALIEN ISOLATION (*) vor, das wahrscheinlich besonders Fans von ALIEN gefallen dürfte – es folgt eine ausschweifende Unterhaltung zu Space-Horror. Zuletzt bleiben wir im Horror-Fach, Arne pluggt den türkischen, surreal anmutenden Horrorfilm BASKIN (hier auch sein Geschreibsel dazu) und wir befassen uns noch eine Weile mit Subtexten im dunkelsten der Genres. Viel Spaß. Weiterlesen

© by Capelight Pictures

ET013 - A Girl Follows The Babadook Alone At Night

avatar Arne Arne's Helden- & Comic-Wishlist Icon Arne's Film-Wishlist Icon
avatar Fabian
Jetzt fest dabei!

Alternativer Player:

[audio: https://www.enoughtalk.de/podcast/enough-talk-013-a-girl-follows-the-babadook-alone-at-night.mp3]

Jaja, in der Nummer 13 über Horror reden. Unglück und Gefahr, blabla – let’s state the obvious. Dass das jetzt Zufall ist, glaubt uns eh keiner, daher behaupten wir es gar nicht erst. Stattdessen stellen wir ganz andere Positionen in den Raum: 1. A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT (hier Arne’s schriftliches Review) ist ein toller Film. 2. THE BABADOOK (hier Arne’s schriftliches Review) ist ein toller Film. 3. IT FOLLOWS (hier Arne’s schriftliches Review) ist ein toller Film.

Shit. Kern der Sendung gespoilert. Nun braucht ihr eigentlich nicht mehr rein hören. Macht das aber ruhig trotzdem, denn neben störenden Katzen, unnützen Diskussionen, ob Rollstühle eigentlich Bürostühle sind und mächtig ausufernden Inhaltsangaben, gibt es viel zu entdecken. Zum Beispiel die Neuigkeit, dass Fabian (bekannt aus den Sendungen zur künstlichen Intelligenz und Fury Road) jetzt fest zum Enough Talk!-Inventar gehört. Welcome!

Tipp: stellt euch einfach vor, wie seien so retro, wie der Ansatz der drei Filme und der Podcast eine Vinyl-Scheibe – dann hört ihr vielleicht sogar den ein oder anderen Synthie knistern. Viel Spaß und lasst ruhig mal Feedback da :)  Weiterlesen